Ehrung der ausgezeichneten Lehrlinge 2016

Am 7. Oktober 2016 fand der 13. Empfang der ausgezeichneten Lehrlinge der Sparten Industrie/Bank und Versicherung statt.

Bereits zum dreizehnten Mal wurden bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Sparten Industrie sowie Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Salzburg am 7. Oktober 2016 im Kavalierhaus Klessheim die herausragenden Leistungen von Jugendlichen mit ausgezeichnetem Lehrabschluss prämiert.

Salzburgs Unternehmen der Sparten Industrie und Bank und Versicherung zeichnen sich durch großes Engagement in der Ausbildung künftiger Fachkräfte aus. In der Industrie stehen derzeit 687 Lehrlinge in Ausbildung, in Salzburgs Banken und Versicherungen 128 Jugendliche (Stand 30. September 2016). Sie erhalten eine praxisnahe, an den Anforderungen der Wirtschaft orientierte Ausbildung.

Die Leistungen jener zu würdigen, die ihre Lehre heuer mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen haben, war das Ziel des Empfangs. 51 Lehrabsolventen wurden geehrt und erhielten unter anderem Bildungsgutscheine des WIFI Salzburg und Kinogutscheine.

 

Duale Ausbildung: Der Weg ist offen

Mag. Rudolf Eidenhammer, Leiter der Lehrlingsstelle der WKS, betonte, dass die zahlreichen ausgezeichneten Erfolge bei Lehrabschlüssen von einem überdurchschnittlichen Maß an Fleiß, Talent und Engagement der Jugendlichen zeugen. „Sie sind das beste Beispiel dafür, dass die Lehre weder eine Sackgasse noch ein verfehlter Bildungsweg ist. Das Gegenteil ist wahr. Längst ist sie zu allen weiterführenden Bildungsangeboten hin geöffnet, zur Berufsmatura, zur Fachhochschule, zu Befähigungsnachweisen und Meisterprüfung, zu zahlreichen Weiterbildungsangeboten.“ Und wer das nicht wolle, habe mit der besten Basisausbildung in der Wirtschaft, der Lehre, ebenfalls hervorragende Berufschancen, wie viele Karriereverläufe in der Industrie oder in der Geldwirtschaft zeigten, betonte Eidenhammer.

DI Peter Malata, Geschäftsführer von W&H Dentalwerk in Bürmoos und Bildungssprecher der Sparte Industrie, erläuterte, dass in der heutigen Wissensgesellschaft ein hoher Bildungsstand die Basis für erfolgreiches Wirtschaften sei. Malata: „Der Status der Fachkräfte wird stark steigen!“

Mag. Monika Santner, Referentin der Sparten Industrie und Bank und Versicherung, appellierte an die erfolgreichen Lehrabsolventen, das lebenslange Lernen in einer Zeit, in der die Halbwertszeit von Produkten und Entwicklungen immer kürzer wird, nicht aufzugeben: „Sie sind auf dem besten Weg, diese Herausforderung anzunehmen. Hören Sie nie auf, sich weiterzubilden, denn Sie sind unsere Zukunft.“ Santner bedankte sich auch bei den Betrieben, Eltern und Berufsschullehrern für ihren Einsatz um die Jugend.

Laut Peter Haggenmüller, Landesgeschäftsführer der Bildungsakademie der Österreichischen Versicherungswirtschaft, sei auch in der Banken- und Versicherungsbranche der gut ausgebildete Mitarbeiter der entscheidende Wettbewerbsfaktor. „Der Finanzsektor ist nach wie vor von einem starken Wachstum gekennzeichnet. Damit werden auch die Finanzprodukte immer mehr und vielfältiger. Um die Kunden bestmöglich zu beraten, sind gut ausgebildete Mitarbeiter ein unbedingtes Muss für die Finanzwirtschaft.“

Spartengeschäftsführer Dr. Manfred Pammer betonte: „Bildung ist unsere Stärke! Lassen Sie nicht locker und bleiben Sie auf diesem Weg, gut ausgebildete Mitarbeiter sind der entscheidende Wettbewerbsfaktor im internationalen Konkurrenzkampf.“



Kontaktinformation

Mag. Monika Santner

WKS Sparte Industrie
-

T. 0662 8888 - 310

E. msantner@wks.at




Downloads

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Aktuelles. Aktuelles

Zurück