FotoPerfect St.Johann i.Pg.

i-star Pongau 2018

Im Kultur- und Kongresszentrum in St. Johann konnten sich Jugendliche über eine technische Karriere informieren.

Die Technik Stars von morgen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBpZD0idmpzX3ZpZGVvXzNfWW91dHViZV9hcGkiIHRpdGxlPSJZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC85UktuSTVvZ1V2OD9jb250cm9scz0wJmFtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0xJmFtcDtyZWw9MCZhbXA7c2hvd2luZm89MCZhbXA7bG9vcD0wJmFtcDtmcz0wJmFtcDtobD1kZSZhbXA7ZW5hYmxlanNhcGk9MSZhbXA7b3JpZ2luPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGbmV3cy53a28uYXQmYW1wO3dpZGdldGlkPTEiIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iMzYwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iIGRhdGEtbWNlLWZyYWdtZW50PSIxIj48L2lmcmFtZT4=

 

„i-star bringt’s total, weil man viele Berufe kennenlernt und man sieht, welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt“, meinte der 13-jährige Adrian beim Besuch der Pongauer Berufsinformationsveranstaltung begeistert. So wie Adrian nutzten mehr als 500 Jugendliche die Gelegenheit, sich bei der von der WKS-Bezirksstelle Pongau gemeinsam mit der Sparte Industrie der WKS veranstalteten „i-star 2018“ über Karrierechancen in technischen Berufen zu informieren. Die Jugendlichen kamen vorwiegend von Neuen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen des Pongaus und den Nachbarbezirken sowie von AHS, Handels- und Fachschulen.

In ungezwungener Atmosphäre konnte man sich über unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten bei namhaften Unternehmen aus der Region schlau machen. Sowohl für jene Jugendlichen, die noch keine Vorstellung von ihrer beruflichen Zukunft haben, als auch für jene mit konkreten Zielen, ist „i-star“ eine gute Orientierungshilfe. Der 12-jährige Leon aus Gastein erzählte etwa, dass er gerne eine Lehre bei eurofunk Kappacher machen möchte, weil er sich schon lange für Elektronik interessiert. Bei i-star konnte er erste Kontakte mit dem Unternehmen knüpfen. Um die Hemmungen bei der Kontaktaufnahme leichter überwinden zu können, standen bei den Betrieben unter anderem Lehrlinge als Gesprächspartner zur Verfügung, wie Andrea Harlander von der Salzburger Aluminium AG: „Die Jugendlichen wollten in erster Linie wissen, welche Ausbildungen wir anbieten und welche Lehrstellen bei uns noch frei sind.“

 

Hoher Stellenwert bei Pongauer Industriebetrieben

Die Aussteller und Organisatoren der
© FotoPerfect: Die Aussteller und Organisatoren der „i-star“ 2018.

Der Stellenwert von „i-star“ ist bei den Betrieben in der Region sehr hoch. Jedes Jahr nehmen zwischen neun und elf namhaft Betriebe an der Berufsinformationsmesse teil. „Für uns ist ‚i-star‘ eine sehr wichtige Werbeveranstaltung, weil wir hier die Lehrlinge von morgen finden. Die Lehrlinge, die wir im nächsten Jahr einstellen wollen, können wir hier kennenlernen und sie können uns kennenlernen. Wir finden so immer wieder genügend tolle junge Menschen, die bei uns eine Ausbildung starten“, betonte Vanessa Kneissl, Personalleiterin der Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH. Zum zweiten Mal bei „i-star“ dabei war heuer Glas Gasperlmair aus Wagrain. „Seit wir bei ‚i-star“ mitmachen, bekommen wir viel mehr Bewerbungen und es kommen mehr Jugendliche zum ‚Schnuppern‘. Das ist für uns ein Erfolg, weswegen wir gerne wieder dabei sind“, erklärte Helga Promegger, Ansprechpartnerin für Lehrlinge bei Glas Gasperlmair.

Aber auch für die Jugendlichen zahlt sich eine Lehre in den technischen Berufen aus. „Wir haben unterschiedlichste Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten bei uns im Unternehmen, da ist fast alles möglich. Außerdem ist die Lehrlingsentschädigung bei vielen dieser Berufe sehr attraktiv“, gab Christina Holzlechner vom Aluminiumverarbeiter Amari aus St. Johann zu bedenken.

Am Abend besuchten rund 300 Eltern mit ihren Kindern die Veranstaltung und konnten die „i-star“-Betriebe aus der Region kennenlernen und sich über „Lehre mit Matura“ und den „Talente Check“ informieren. Außerdem konnte man einen Schnuppertag in einem Industriebetrieb in der Region fixieren oder sich bei Personalchefs über die richtige Bewerbung informieren.

Die Projektpartner von „i-star“ sind führende Unternehmen der Region (Alba, Amari, Atomic, Eisenwerk Sulzau-Werfen, eurofunk Kappacher, Glas Gasperlmair, Liebherr, ÖBB, SAG und Salzburg AG) sowie AMS, TAZ Mitterberghütten, WIFI, Industriellenvereinigung und Landesschulrat Salzburg Bildungsregion Pongau.


FotoPerfect St.Johann i.Pg. +43 664 5252300 www.fotoperfect.at
FotoPerfect St.Johann i.Pg. +43 664 5252300 www.fotoperfect.at
FotoPerfect St.Johann i.Pg. +43 664 5252300 www.fotoperfect.at
FotoPerfect St.Johann i.Pg. +43 664 5252300 www.fotoperfect.at
FotoPerfect St.Johann i.Pg. +43 664 5252300 www.fotoperfect.at
FotoPerfect St.Johann i.Pg. +43 664 5252300 www.fotoperfect.at
FotoPerfect St.Johann i.Pg. +43 664 5252300 www.fotoperfect.at
Kontaktinformation

Mag. Monika Santer

Referentin Sparte Industrie, Wirtschaftskammer Salzburg
-

T. 0662 88 88 310

E. msantner@wks.at




Downloads

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Aktuelles. Aktuelles

Zurück