30. Juni. 2015

Maschinen, Fahrzeuge und Metall – Metallbearbeitung


Der Lehrberuf Metallbearbeitung ist ein so genannter „Praktikerberuf“, d. h., dass die praktische Tätigkeit gegenüber dem theoretischen Lernen noch stärker als in anderen Lehrberufen im Vordergrund steht. Metallbearbeiter/innen haben mit der handwerksmäßigen und maschinellen Metallbearbeitung sowie mit der Montage von Einzelteilen und Baugruppen zu tun. Sie bearbeiten Metalle und Baugruppen (z. B. für Baukonstruktionen aus Blech, Rohren, Aluminiumteilen und Kunststoffen). Zu ihren Arbeitstechniken gehören Feilen, Bohren, Schweißen, Drehen, Wärmebehandeln und vieles mehr. Sie fertigen z. B. Geländer, Treppen, Stahltüren und Schmiedestücke.


Lehrzeit

3 Jahre


Lehrbetriebe

Metall be- und verarbeitende Industrie, Schlossereien, Spenglereien, Schmiedebetriebe


Ausbildungsinhalte

  • metallische Werkstoffe von Hand und maschinell bearbeiten, Metallbauteile herstellen
  • Werkzeichnungen lesen und erstellen
  • Ersatzteile und Maschinenelemente herstellen und einbauen
  • mechanische Teile von Maschinen und Geräte zusammenbauen, montieren und in Betrieb nehmen
  • Arbeitsabläufe planen und steuern, Arbeitsergebnisse kontrollieren

Offene Lehrstellen

Viper Tube Systems – Rohrsysteme GmbH

5500 Bischofshofen

Offene Lehrstellen

Prozesstechniker/in,