24. September. 2015

Metalltechnik (Modullehrberuf)


Der Lehrberuf Metalltechnik ist ein Modullehrberuf.

Bei Metalltechniker/innen dreht sich alles um Metalle, Maschinen und Werkzeuge. Die Aufgabenbereiche reichen dabei von der Be- und Verarbeitung von Metallen zu Bauteilen und Halbfertig- und Fertigprodukten über die Konstruktion und Herstellung von Maschinen und Werkzeugen, bis zum Zusammenbau, der Steuerung und Überwachung von automatisierten Fertigungsanlagen und Maschinen. Mit Handwerkzeugen und computergesteuerten Anlagen bearbeiten Metalltechniker/innen unterschiedliche Eisen-   und Nichteisenmetalle, teilweise auch Kunststoffe und andere Werkstoffe und stellen daraus Maschinen und Maschinenteile, Werkzeuge, Stahlbauteile, Gehäuse, Fahrzeugteile, Fassadenelemente, Tore, Geländer usw. her. Dabei wenden sie Techniken wie z. B. Schmieden, Schweißen, Löten, Biegen, Feilen, Kleben oder Zerspanungstechniken an.

 

Für den Modullehrberuf Metalltechnik sind folgende Module vorgesehen:

  • GRUNDMODUL (2 Jahre)
    • Metalltechnik
  • HAUPTMODULE (jeweils 1 1/2 Jahre)
    • Maschinenbautechnik
    • Fahrzeugbautechnik
    • Metallbau- und Blechtechnik
    • Stahlbautechnik
    • Schmiedetechnik
    • Werkzeugbautechnik
    • Schweißtechnik
    • Zerspanungstechnik
  • SPEZIALMODULE (jeweils 1/2 Jahr)

Wichtige gemeinsame Ausbildungsinhalte (Grundmodul und Hauptmodule):

  • Eigenschaften, Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten von Werkstoffen und Hilfsstoffen kennen
  • Werkstoffe manuell und maschinell bearbeiten, z. B. Drehen, Fräsen, Schneiden, Biegen, Schmieden, Schweißen
  • technische Unterlage wie z. B. Skizzen, Zeichnungen, Bedienungsanleitungen lesen, anwenden und selbst anfertigen
  • branchenübliche Werkstücke und Bauteile herstellen, zusammenbauen, einstellen und prüfen
  • Oberflächenschutz und Wärmebehandlung von Werkstoffen
  • mit elektrischem Strom, Hydraulik und Pneumatik richtig umgehen
  • mit betrieblicher Hard- und Software arbeiten

 

Lehrzeit

3 1/2 bis 4 Jahre

 

Lehrbetriebe

Gewerbe- und Industriebetriebe aller Branchen, insbesondere Metall be- und verarbeitende Betriebe, Betriebe des Fahrzeug-, Maschinen-, Anlagen-, Apparate- und Werkzeugbaus

 

Ausbildungsinhalte

Wichtige Ausbildungsinhalte im Hauptmodul „Werkzeugbautechnik“ sind:

  • über Eigenschaften, Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten von Verbundwerkstoffen wie Hartmetall, faserverstärkte Werkstoffe oder Sintermetalle Bescheid wissen
  • Schnitt-, Stanz- und Formwerkzeuge fertigen, zusammenbauen, prüfen, in Betrieb nehmen und reparieren
  • Ersatzteile herstellen und einbauen
  • Testserien zur Erstmusterprüfung durchführen

 


Offene Lehrstellen

Kässbohrer Transport Technik GmbH

5301 Eugendorf

Offene Lehrstellen

Betriebslogistikkaufmann/-frau, Lackiertechnik, Metalltechnik - Fahrzeugbautechnik,

Palfinger Europe GmbH

5211 Lengau

Offene Lehrstellen

Industriekaufmann/-frau, Konstrukteur/in, Mechatronik, Metalltechnik - Fahrzeugbautechnik, Metalltechnik - Maschinenbautechnik, Metalltechnik - Schweißtechnik, Prozesstechniker/in,

Robert Bosch Aktiengesellschaft

5400 Hallein

Offene Lehrstellen

Mechatronik, Metalltechnik - Zerspanungstechnik, Prozesstechniker/in,

ruwido austria gmbh

5202 Neumarkt

Offene Lehrstellen

Kunststofftechnik, Metalltechnik - Werkzeugbautechnik,

Siegl Elektro Produktions- und VertriebsgmbH

5141 Moosdorf

Offene Lehrstellen

Elektrotechnik - Anlagen- und Betriebstechnik, Metalltechnik - Metallbau- und Blechtechnik,